Archive for Oktober, 2007

Sympathieförderer beschleunigen Verhandlungen

Sonntag, Oktober 28th, 2007

Lange und zähe Verhandlungen müssen nicht zu ihrem Alltag gehören. Wenn ein Verhandlungspartner Ihnen fachlich und menschlich vertraut und ihnen darüber hinaus vertraut, dann hört er ihnen zu, denkt mit und will sich mit Ihnen einigen.

Die folgenden Sympathieförderer helfen, das Ihr Verhandlungspartner diese Einstellung von ihnen gewinnt:
Redezeit lassen: Konzentrieren Sie sich auf die Kernargumente. Stellen Sie Fragen und hören mit sichtbarem Interesse zu.
Einwände als Probleme lösen: Behandeln Sie die Einwände des Verhandlungspartners wie Nüsse, die man knacken muss. Gehen Sie verständnisvoll auf seine Entgegnungen ein und beziehen Sie in die Lösung des Problems ein.
Überreden vermeiden: Verzichten Sie auf verbissene Beharrlichkeit und überreden Sie Ihren Verhandlungspartner nicht, wo Sie ihn überzeugen können. Machen Sie eine Verhandlungspause, wenn Sie sehen, dass Sie mit ihren Argumenten nicht weiter kommen.
Positiver Abschluss: „Man sieht sich immer zweimal.“ Dies ist ein geflügeltes Wort. Selbst. Beenden Sie die Verhandlung auch dann, wenn Sie gescheitert ist so, dass Sie einen guten Einstieg in eine neue Verhandlung finden können.

Manche mögen’s weich

Samstag, Oktober 27th, 2007

So lautet der Titel des Titelthemas des Hochschulanzeigers der FAZ. Die 82. Ausgabe des Hochschulanzeigers zeigt für Studenten und Berufsanfänger auf, wie wichtig Soft Skills in der heutigen Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft sind. Wer sich gut verkauft, überzeugend auftritt und mit unterschiedlichen Menschen klarkommt ist eindeutig im Vorteil. Der Artikel ist eine kurze, aber unfassende Darstellung der Bedeutung von Soft Skills im heutigen Unternehmensalltag.

Hier ein kurzer Auszug aus der Titelankündigung im Hochschulanzeigers:

Softskills „sind in aller Munde: Wer Erfolg haben will, behaupten Personaler und Karriereratgeber, muss über Soft Skills verfügen. In einer Umfrage hielten 93 Prozent der befragten Unternehmen Schlüsselqualifikationen für den Berufseinstieg genauso wichtig oder wichtiger als Fachwissen. In die gleiche Kerbe schlägt der Bund Deutscher Arbeitgeber. Er beklagt, dass deutsche Ingenieure zwar ein sehr gutes Know-how haben, aber in der Regel leider keinerlei Führungskompetenz. Und schließlich bestätigt der Blick in die Stellenanzeigen, wo die Prioritäten liegen: Gefragt sind Tugenden wie Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Verantwortungsbewusstsein.
Wer Erfolg haben will, behaupten Personaler und Karriereratgeber, muss über Soft Skills verfügen. In einer Umfrage hielten 93 Prozent der befragten Unternehmen Schlüsselqualifikationen für den Berufseinstieg genauso wichtig oder wichtiger als Fachwissen. In die gleiche Kerbe schlägt der Bund Deutscher Arbeitgeber. Er beklagt, dass deutsche Ingenieure zwar ein sehr gutes Know-how haben, aber in der Regel leider keinerlei Führungskompetenz. Und schließlich bestätigt der Blick in die Stellenanzeigen, wo die Prioritäten liegen: Gefragt sind Tugenden wie Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Verantwortungsbewusstsein.
Folgende Themen stellt der „ultimative Soft Skill Guide“ der FAZ dar:

  • Was heißt schon belastbar?
  • Und wo liegen Ihre Stärken?
  • Soft Skills unter der Personalerlupe
  • Zu soft für die richtige Karriere?
  • Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans

Mehr Infos 

Der F.A.Z.-Hochschulanzeiger ist eine Zeitung für den Fach- und Führungsnachwuchs und bietet ein breites Spektrum an Informationen zum Thema Campus und Karriere. Seit über zehn Jahren ist er ein Ratgeber für alle Studenten, Hochschulabsolventen und Berufseinsteiger, die mehr über Branchen und Unternehmen wissen wollen, die auf der Suche nach ihrem zukünftigen Arbeitgeber sind oder Tipps für die Bewerbung brauchen.