Aktivbewerbungen erhöhen die Chancen

Jobsuche ist keine leichte Sache. Aber sie ist notwendig. Nicht nur wenn der eigene Job durch Fusionen, Restrukturierungen und Personalabbau bedroht ist. Jeder der Karriere machen will muss mehrmals im Leben den Job wechseln. Jedem dem es davor graut Woche für Woche die Anzeigenteile der Zeitungen zu durchforsten hat eine Alternative: Die Aktivbewerbung.

Statt zu warten bis man die richtige Stelle in den Stellenanzeigen entdeckt schreibt man selbst die Unternehmen an. Der Vorteil: Meldet sich ein Unternehmen, ist man oft konkurrenzlos. Aktivbewerbungen sind jedoch nur erfolgreich, wenn Sie gezielt auf die Bedürfnisse der in Frage kommenden Unternehmen ausgerichtet sind.

Die folgenden Fragen helfen, eine Aktivbewerbung vorzubereiten:

  • Welche Stärken habe ich persönlich?
  • Welche Stärken habe ich beruflich?
  • In welchen Stärken unterscheide ich mich von vergleichbar qualifizierten Bewerbern?
  • In welchen Berufen, Firmen, Branchen hätte ich aufgrund meiner Stärken Chancen?
  • Welche Unternehmen/Zielgruppen bräuchten mich dringender als andere?
  • Welche ist die erfolgversprechendste Teilzielgruppe?
  • Welchen Unternehmen dieser Teilzielgruppe kann ich den größten Nutzen bieten?
  • Welches sind diese Unternehmen und wer sind ihre Entscheider?
  • Wo bekomme ich die Adressen der Entscheider her, damit ich mich dort direkt und aktiv bewerben kann.

Mehr Karrieretipps finden Sie in meinem Blog:

blog.fachkarriere-machen

Zum Blog kommen Sie über den Eintrag in der Blogrole oder über den folgenden Link: http://www.blog.fachkarriere-machen.de

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.