Die 10 kreativen W’s

Kennen Sie die Situation: Sie sollen eine Präsentation halten und sitzen vor einem leeren Bildschirm. Wo anfangen? Gedanken schwirren durch den Kopf, aber keiner davon findet seinen Niederschlag in Ihren Tasten. Immer dann, wenn Sie etwas sagen müssen, von dem Sie keine konkrete Erfahrung oder Vorstellung haben, fällt es schwer eine Präsentation zu erstellen. Man findet keinen Anfang.
Hier hilft die folgende Technik: Alle Inhalte zu einem Thema sind antworten auf die folgenden Fragen: Wer? Was? Wann? Wo? Wohin? Mit wem? Womit? Wozu? Wie? Warum?
Schreiben Sie 10 W-Fragen auf. Durch die Antworten finden Sie fast von alleine den Inhalt Ihrer Präsentation: 

Wer? – „Das Projekt wurde vom Vorstand initiiert “
Was? – „Es geht um ein Zeiterfassungssystem.“
Wann? – „Das Projekt soll am Ende des Jahres fertig sein“
Wo? – „Es soll auf jedem Arbeitsplatz verfügbar sein.“
Wohin? – „Die Software soll auf einem Server im Rechnzentrum installiert werden.“.
Mit wem? – „Die Realisierung soll durch die unternehmenseigene Softwarefirma erfolgen.“
Womit? – „Die Software soll nach den Vorgaben des Software Engineering Handbuchs entwickelt werden.“
Wozu? – „Das alte System soll durch ein effektiveres abgelöst werden.“
Wie? – „Die Personalabteilung soll das Pflichtenheft erstellen die unternehmenseigene Softwarefirma die Software.“
Warum? – „Der Datenschutzbeauftragte hat die Datenhaltung im alten System beanstandet.“

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.