So stellen Sie sich wirkungsvoll vor

„Mein Name ist Bond. James Bond“. Die ist wohl die bekannteste Vorstellungsformel. Ihr Vorteil: Sie ist knapp und einprägsam. Ihr Nachteil: Verbreitet über viele Film weckt Sie Assoziationen mit dem Filmhelden und wirkt klischeehaft. Wenn Sie sich vorstellen, sollten Sie sich genau überlegen, welchen ersten Eindruck Sie hinterlassen wollen. Denn so wie sich Vorstellen, öffnen Sie bei Ihrem Gegenüber Türen oder werden vielleicht gleich in eins Schublade gesteckt, in die Sie nicht wollen.   

Hier sind drei Vorschläge, wie Sie sich wirkungsvoll vorstellen können:

  • „Ich bin Petra Projetzki“ So stellen Sie sich vor, wenn Sei mit Sie und Ihrem Nachnahmen angeredet werden wollen..
  • „Ich bin Petra Projetzki. Sagen Sie einfach Petra.“ Das heißt: Sprechen wir uns mit dem Vornahmen an. Aber bleiben wir aber beim Sie.
  • „Ich bin Petra Projetzki. Petra.“ So bieten Sie mit der Vorstellung Ihrem Gegenüber auch gleich das Du an. Aber: Denken Sie daran, dass nur hierarchisch höher stehende, Frauen oder Ältere die Initiative zu Du ergreifen sollten..

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.