Sie oder Du ist hier die Frage

Spätestens seit IKEA alle Kunden duzt es unverkennbar, dass die Welt des „Sie“ und „Du“ durcheinandergeraten ist. Längst vergangen sind die Zeiten, in denen die Arbeiter in den Werkhallen sich duzten und die Angestellten in den Büros per Sie waren. „Sie“ und „Du“ geht in unseren Organisationen durcheinander. Jedes Projekt Kick Off stellt die Teammitglieder vor die Frage: Wie rede ich meine Kollegen an?
Der große Knigge gibt dazu die folgenden Antwort:

  • Stellen Sie sich die folgenden Fragen, bevor Sie jemand das Du anbieten?
    • Versprechen Sie sich Vorteile von der Duz-Freundschaft?
    • Ist Ihnen die Person sympathisch?
    • Wollen Sie die Person durch das Duz-Angebot aufwerten?
    • Fühlen Sie sich verpflichtet?
  • Gute Zeitpunkte für ein Duz-Angebot sind: Momente ohne Stress und Zeitdruck; Momente, in denen Sie sich gut verstehen, einer Meinung sind, einen gemeinsamen Erfolg hatten; Gelegenheiten auf Betriebsausflügen, Firmenfeiern, privaten Feiern, bei Essenseinladungen – allerdings nicht aus einer Bierlaune heraus!
  • Formulieren Sie Ihr Angebot so, dass Ihr Gegenüber es notfalls ausschlagen kann, etwa: „Wir arbeiten jetzt schon so lange harmonisch und konstruktiv miteinander – wollen wir uns nicht duzen?

Wie halten Sie es in Ihren Projekten mit dem „Sie“ oder „Du“ oder sollte ich lieber sagen, wie haltet Ihr es mit dem „Du“ oder „Sie“.
Ich bin gespannt auf Eure – pardon Ihre – Antworten!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.