Acht Minuten: Und schon kennen Sie einen Menschen mehr

Das Ereignis des Jahres hat begonnen, die Projektleitertagung. Mehrere hundert Projektleiter kommen zusammen, um sich gegenseitig über ihre Erfahrungen auszutauschen. Es ist die ideale Plattform, um neue Kontakte zu knüpfen. Die Hotelhalle ist voller Menschen, die Mitglied in Ihrem Netzwerk werden könnten. Die meisten Menschen halten in solchen Situationen Ausschau nach bekannten Gesichtern. Das gibt ihnen Vertrauen in dieser unsicheren Situation. Der Networker verhält sich hier jedoch ganz anders. Er blickt ihm unbekannte Menschen an, geht auf sie zu, macht etwas Small Talk, tauscht seine Visitenkarte aus und sucht den nächsten Kontakt.
Beim Networking entscheiden Sie, mit wem Sie Kontakt aufnehmen wollen. Dabei wissen Sie über den künftigen Kontaktpartner nur zwei Dinge: Er ist erstens auf derselben Veranstaltung, und Sie haben damit ein gewisses gemeinsames Interesse, und zweitens nehmen Sie ihn als Person wahr. Ihre Entscheidung, auf einen bestimmten Menschen zuzugehen, ist mehr durch Ihre Gefühle bestimmt als durch rationale Überlegungen.
Uwe Scheler hat ein Konzept entwickelt, mit dem Sie in nur acht Minuten einen neuen Kontakt knüpfen können.

Dabei verläuft die Kontaktaufnahme in zwei Phasen, die jeweils vier Minuten dauern. In der ersten Phase findet die Begegnung statt. In ihr entscheidet sich, ob der Kontaktpartner überhaupt mit Ihnen in Kontakt kommen will oder nicht. In den darauf folgenden vier Minuten tauschen Sie sich mit dem Kontaktpartner aus, um Gemeinsamkeiten herauszufinden und eine Brücke für eine weitere Kontaktaufnahme zu bauen.
Buchtipp:

Erfolgsfaktor Networking. Mit Beziehungsintelligenz die richtigen Kontakte knüpfen, pflegen und nutzen. München, 2004.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.