Review: Nach dem Projektmeeting ist vor dem Projektmeeting

Projektmeetings laufen meist nach immer nach dem gleichen Schema ab: Sie dauern länger als geplant, der Projektleiter hält Monologe, die Teilnehmer verlieren sich in detailreichen Diskussionen und schon vor dem Ende rennen einige der Anwesenden  dann zum nächsten Termin. Das Ergebnis einer solchen Meeting(un)kultur ist oft, dass schon nach den ersten Sitzungen nur noch die Hälfte aller Projektmitglieder kommt.
Das muss nicht so sein!
Meetings müssen den Bedürfnissen aller Beteiligten angepasst sein. Dies findet man jedoch nur heraus, wenn man nach jedem Meeting gemeinsam überlegt, wie man das nächste Meeting besser gestalten kann. Die folgenden Fragen können helfen, schrittweise eine positive Meetingkultur aufzubauen:

  • Wie schätzen Sie Veranstaltung insgesamt ein?
  • Welche Themen / Fragestellungen waren für Sie / Ihr Team besonders wichtig?
  • Wie gut war das Zeitbudget für das Meeting bemessen?
  • Wie gut war die das Projektmeeting strukturiert?
  • Wo oder bei Wem haben Sie die größte Veränderung nach dem Projektmeeting wahrgenommen?
  • Was vermuten Sie, war für die Teilnehmer besonders wichtig?
  • Was wäre gewesen, wenn das Projektmeeting nicht stattgefunden hätte?

 

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.